An Artist’s Journey

67805026_10157910193464384_5177633859021307904_n

Meine Bilder sind oft über meine innere Lebensreise, Lebensweise und Lebenshaltung. Diese bringe ich nach außen und teile sie so mit meiner Umwelt. Im Sinne des Zeigen meine ich meine Bilder sowohl als das Teilen der Techniken der Medien die ich mir über die vielen Jahre hinweg angeeignet habe.

Vor 34 Jahren legte ich mein erstes Kunststudium ab. Das war im schönen Irland, auf der Cork College of Art & Design. Damals beschäftigte ich mich sehr mit Farbe, Textur und Formen in  grossen atmosphärische abstrakten Gemälden.

Damals war ja die Zeit wo  ‚Konzept Kunst‘ in der Entwicklung war, und dann war eben in der Bildende Kunst wenig Platz für die traditionelle Methoden sowie das Zeichnen und die Feine Malerei. Diese Werte jedoch sind jetzt wieder aufgewacht. Als Künstler, wobei man dabei auch gewissermassen ein Designer ist liest man sozusagen ‚aus der Luft raus‘ was Kulturel um einen herum geschieht, das ist aber ein unbewusster Prozess, man spürt so in quasi noch bevor eine Richtung eine Richtung wird, oder ein Trend ein Trend wird. Oft wird ja von einem Künstler gesagt daß er das sieht was andere nicht sehen. Mal eine andere Perspektive.  Für mich als Künstlerin finde ich das sehr spannend, es ist ein sehr intuitiver Prozess,

Nach dem Studium unterrichtete ich zuerst eine Zeitlang an dem Jungeninternat ‚Clongowes Wood College‘ (Irland: hier ging James Joyce zur Schule), und fing damals schon mit Workshops an, damals noch mit Kindern. Über die nächsten 20 Jahren dann kam allerlei anderes Leben zwischen mir und meine Kunst.

Endlich gegen Ende 2007 fand ich so langsam mein Weg zurück zum Malen und Gestalten. Nach insgesammten 35 Jahren in Irland, siedelte ich nach England um, wo ich auch ein Jahrzehnt verbrachte.

Mein erstes Atelier hatte ich dann in 2011. Zuerst machte ich Designer Schmuck und danach Designer Miniatur Teddy Bären. Beides fanden ihre Wege in die kleinen schönen Galerien von denen es ja in so vielen Ortschaften in England gibt, vor allem in Cornwall und Devon. 

2014 entschloss ich mich zurück auf die Uni zu gehen, und absolvierte in 2017 meinen BA Degree in Illustration.

Und 2018 kam ich zurück nach Deutschland. Seither illustriere ich Bücher, mache jetzt diverse Ausstellungen hier sowie auch in England. Schon sehr viele Workshops jetzt hinter mir, und noch mehr im kommen, So ist mein Künstlerleben jetzt mit diesen, dazu Eigenwerke und Aufträgen erfüllt.

Für meine größeren Gemälde verwende ich Acryl, und für die kleineren hauptsächlichst Aquarell, Aquarellstifte, Tinte und Acrylstifte.  Dann ich erschaffe auch noch kleinere Werke und zwar leidenschaftlich gerne – Drucke. Linoldrucke, Kollographien, Monodrucke und Trockenradierungen. Da ist etwas was mich total fasziniert und fesselt: wie die Tinte oder Farbe auf dem Papier aussieht. 

Ich liebe Farbe, und aber auch Black&White, und so kreiere und gestalte ich je nach Drang und Muse. Meine Arbeiten sind interkulturell, archetypisch und intuitiv um in dem Betrachter eine Familiärität, einen Komfort und in ihm eine Sensibilität zu erreichen. Sie sind fein, sensibel, frohem Sinne, oft als märchenhaft und meditativ beschrieben, etwas mittelalterlich und aber doch auch von der heutigen Zeit. Auch Kunstgeschichte fasziniert mich, es ist so reich mit Einflüssen von woher ich mir auch viel Inspirationen hole. Und deren gibt es so viele!

We stand on the shoulders of giants‘ (Sir Isaac Newton).

Ein jedes Bild spricht eine innere Welt an, und wirken feminin, aber es sind oft Männer die meine Bilder so mögen. Sie sind Gemälde sowie auch Illustrationen, und stehen absolut in der heutigen komplexen Welt der Kunst, denn man kann sich in sie vertiefen und zum denken bewegen.

Vicky Jocher

My pictures often are an inner journey, ideas that evolved from reflection into insights and then become established into a way of life. These I take to the outside with paint onto canvas, or other media, and share them with the world. In this sense, I am sharing the techniques I have evolved over having spent time painting and exploring, and I share my work, and me. As all artists must.

34 years ago, I first studied Fine Art in Ireland, at the College of Art and Design, Cork, Ireland. Then it was colour that fascinated me. Texture and to a lesser degree form. I lost myself in big atmospheric paintings, just because they were made up of colour.

Back then, in Ireland it was ‚Concept Art‘ that was the Zeitgeist that was being honed and explored. There was not much room for the more traditional methods of drawing and painting. Yet that is what I wanted.

These values are now gaining in interest again, hugely so. As an artist one is also a designer. It is part of what we do. As a designer, you read from the ‚ether‘, you somehow ‚plug in‘ culturally to what is around you. It is not a conscientious ‚thing‘ though. It has got to be a subconscious ‚thing‘, that’s what makes it precious. It is an unconscious process, and it can determine as an artist what to ’subconsciously‘ do or follow. It can set a trend, it could be part of a particular Zeitgeist or not, and yet every artist wants to make her own mark and not be a follower. A difficult balance, because obviously one wants to achieve a certain popularity in order to make a living from it. They say artists often see what others do not.

I can only hope that I fulfill this idea. Nonetheless, it all is and only ever can be a certain amount of an intuitive process, with some element of skill of course. It is hugely exciting and devastating, and hugely interesting too.

After my first studies, for a time I taught at Clongowes Wood College (Ireland), the Boarding School that James Joyce went to (That’s my claim to fame). Also at that stage, I was running ArtWorkshops for children. And then, for 20 years a whole lot of other life happened, and my art was put aside, mainly but I never lost sight of it completely.

Slowly, from 2007 onward I found my way back to arting, and after 35 years of living in Ireland I moved to England, where I lived for another decade.

My first studio came about in lovely Exeter, in 2011. Firstly making designer Jewellery, and then moved unto designer hand sized Teddy bears. Both found their way into lots of the beautiful little galleries in both Devon and Cornwall.

In 2014 there came the decision to go back to University, and in 2017 I completed a BA Illustration Degree, at Plymouth University.

2018 saw me return back to the land I was born in, Germany. Since then I have illustrated books, have had several exhibitions, here as well as abroad. And I have given many, many workshops, in various guises since. So my artist life is very fulfilled with all of this. Add to that work to commission as well as my own works. A fabulous and fascinating array of platforms.

For my bigger works I use acrylic, for the smaller ones, it depends on what mood I am in as I’ll as easily work with watercolours, pencils, inks and acrylic markers. Then another passion I have is that of print. Linocuts, collographs, as well as mono and dry prints. It fascinates me completely, how the ink or colour sits on the paper or canvas. A rich variety of interests and passions, just like so much in life, and we each find our own within it.

I love colour, and also monochrome, and so I make and create as the mood takes me.

My works are reflections of intercultural marks; archtetypal, as they are about me and yet not me. They are everyone. They are intuitive so that the viewer can establish a comfortable relationship with what she sees. They are often delicate, sensitive, have been described as fairytale like and meditative. Somewhat middle-ages, and yet contemporary.

Art history too fascinates me, it is so rich for influences and ideas.

We stand on the shoulders of giants‘ (Sir Isaac Newton).

Each work alludes to an inner world, sometimes they seem feminine, but it is often men that really respond to their sensibility and that too fascinates me. They are paintings as well as Illustration, and stand in their own right in todays contemporary time. There is an invitation to be taken in and reflect.

Vicky Jocher

Instagram logo mine
Facebook logo mine 1
D+49 1521 5074417  vickyjocher@gmail.com  my art is my copyright   Vicky Jocher 2020