ABOUT

 

67805026_10157910193464384_5177633859021307904_n

 

Meine Bilder sind oft über meine innere Lebensreise, Lebensweise und Lebenshaltung. Diese bringe ich nach außen und teile sie so mit meiner Umwelt. Im Sinne des Zeigen meine ich meine Bilder sowohl als das Teilen der Techniken der Medien die ich mir über die vielen Jahre hinweg angeeignet habe.

Vor 34 Jahren legte ich mein erstes Kunststudium ab. Das war im schönen Irland, auf der Cork College of Art & Design. Damals beschäftigte ich mich sehr mit Farbe, Textur und Formen in  grossen atmosphärische abstrakten Gemälden.

Damals war ja die Zeit wo  ‚Konzept Kunst‘ in der Entwicklung war, und dann war eben in der Bildende Kunst wenig Platz für die traditionelle Methoden sowie das Zeichnen und die Feine Malerei. Diese Werte jedoch sind jetzt wieder aufgewacht. Als Künstler, wobei man dabei auch gewissermassen ein Designer ist liest man sozusagen ‚aus der Luft raus‘ was Kulturel u einen herum geschieht, das ist aber ein unbewusster Prozess, man spürt so in quasi noch bevor eine Richtung eine Richtung wird, oder ein Trend ein Trend wird. Oft wird ja von einem Künstler gesagt daß er das sieht was andere nicht sehen. Mal eine andere Perspektive.  Für mich als Künstlerin finde ich das sehr spannend, es ist ein sehr intuitiver Prozess,

Nach dem Studium unterrichtete ich zuerst eine Zeitlang an dem Jungeninternat ‚Clongowes Wood College‘ (Irland: hier ging James Joyce zur Schule), und fing damals schon mit Workshops an, damals noch mit Kindern. Über die nächsten 20 Jahren dann kam allerlei anderes Leben zwischen mir und meine Kunst.

Endlich gegen Ende 2007 fand ich so langsam mein Weg zurück zum Malen und Gestalten. Nach insgesammten 35 Jahren in Irland, siedelte ich nach England um, wo ich auch ein Jahrzehnt verbrachte.

Mein erstes Atelier hatte ich dann in 2011. Zuerst machte ich Designer Schmuck und danach Designer Miniatur Teddy Bären. Beides fanden ihre Wege in die kleinen schönen Galerien von denen es ja in so vielen Ortschaften in England gibt, vor allem in Cornwall und Devon. 

2014 entschloss ich mich zurück auf die Uni zu gehen, und absolvierte in 2017 meinen BA Degree in Illustration.

Und 2018 kam ich zurück nach Deutschland. Seither illustriere ich Bücher, mache jetzt diverse Ausstellungen hier sowie auch in England. Schon sehr viele Workshops jetzt hinter mir, und noch mehr im kommen, So ist mein Künstlerleben jetzt mit diesen, dazu Eigenwerke und Aufträgen erfüllt.

Für meine größeren Gemälde verwende ich Acryl, und für die kleineren hauptsächlichst Aquarell, Aquarellstifte, Tinte und Acrylstifte.  Dann ich erschaffe auch noch kleinere Werke und zwar leidenschaftlich gerne – Drucke. Linoldrucke, Kollographien, Monodrucke und Trockenradierungen. Da ist etwas was mich total fasziniert und fesselt: wie die Tinte oder Farbe auf dem Papier aussieht. 

Ich liebe Farbe, und aber auch Black&White, und so kreiere und gestalte ich je nach Drang und Muse. Meine Arbeiten sind interkulturell, archetypisch und intuitiv um in dem Betrachter eine Familiärität, einen Komfort und in ihm eine Sensibilität zu erreichen. Sie sind fein, sensibel, frohem Sinne, oft als märchenhaft und meditativ beschrieben, etwas mittelalterlich und aber doch auch von der heutigen Zeit. Auch Kunstgeschichte fasziniert mich, es ist so reich mit Einflüssen von woher ich mir auch viel Inspirationen hole. Und deren gibt es so viele!

‚We stand on the shoulder of giants‘ (Sir Isaac Newton).

Ein jedes Bild spricht eine innere Welt an, und wirken feminin, aber es sind oft Männer die meine Bilder so mögen. Sie sind Gemälde sowie auch Illustrationen, und stehen absolut in der heutigen komplexen Welt der Kunst, denn man kann sich in sie vertiefen und zum denken bewegen.

Vicky Jocher

 

Instagram logo mine

Facebook logo mine 1

 

D+49 1521 5074417  UK +447428511154    vickyjocher@gmail.com  my art is my copyright   Vicky Jocher
2020